Die sichere Verwahrung von digitalen Assets ist eine Aufgabe, die man nicht auf die leichte Schulter nehmen sollte. Wer den Zugang zu seiner Bitcoin Wallet verliert, muss auch zu den „darin“ hinterlegten Funds Adieu sagen. Dazu kommt, dass die Aufbewahrung von Bitcoin & Co. ein gewisses Grundmaß an technischem Verständnis erfordert. Darüber hinaus schreckt das regulatorische Nebelfeld, in dem viele den Krypto-Markt noch sehen, viele institutionelle Investoren vor dem Eintritt in den Krypto-Raum ab. Dabei liegt es im Interesse von Asset Managern und Vermögensverwaltern, ihren Kunden auch Produkte und Dienstleistungen aus dem Bereich der digitalen Assets anbieten zu können.

Krypto-Custody trifft auf traditionelles Banking

Einen Hemmschuh dafür bildete bislang die rechtlich abgesicherte Verwahrung von digitalen Assets, wie man sie von traditionellen Wertanlagen kennt. Die Vontobel Bank hat in der Schweiz nun eine Custody-Lösung geschaffen, die das Beste aus beiden Welten vereint. Der „Digital Asset Vault“ soll laut Vontobel die „bestehende Lücke zwischen den bisherigen [sic] und digitalen Vermögenswerten“ schließen. Das gab die Bank am 14. Januar in einer Pressemitteilung bekannt.

„Der Digital Asset Vault ist eine logische Weiterentwicklung, die unser Angebot im Bereich digitale Vermögenswerte ausbaut. Durch die Eingliederung der digitalen Vermögenswerte in unsere eigene Bankinfrastruktur sind wir zudem der erste Anbieter, der die hohen Anforderungen von Finanzintermediären und deren Regulatoren bereits erfüllen kann“,

brüstet sich Roger Studer von der Vontobel Bank.

Ferner wirbt die Vontobel Bank mit dem Vault als „Alternative zur bisherigen persönlichen Registrierung und Verwahrung bei Anbietern von digitalen Vermögenswerten. Das Halten von Private Keys entfällt“. Zudem sollen Aufträge über Kauf und Verkauf von Kryptowährungen über eine eigene Bank abgewickelt werden können.

Wer seine Kryptowährungen einfach nur bombensicher verwahren möchte, für den bietet die Konkurrenz „Swiss Crypto Vault“ die Möglichkeit, seine Ether, Bitcoin & Co. buchstäblich einbunkern zu lassen.

https://www.btc-echo.de