Security Token Offerings gelten als neues und sicheres Anlagevehikel, das dem Auslaufmodell ICO den Rang ablaufen soll. Da es sich um ein recht neues Instrument handelt (in Deutschland gibt es bisher lediglich einen STO), konnte man die zugehörigen Token bisher jedoch nicht auf Börsen handeln. Das soll sich nun ändern.

DX.Exchange hat rund um die Uhr geöffnet

Denn laut einer Pressemitteilung, die BTC-ECHO vorliegt, soll die DX.Exchange die erste Plattform weltweit sein, die ein Listing von Security Token anbietet. Damit soll es zum ersten Mal möglich sein, dass sowohl institutionelle als auch professionelle Trader Zugriff auf Security Token haben. Dabei setzt sich der Handelsplatz von der regulären Börse bereits durch die Öffnungszeiten ab. Sie ist 24 Stunden an sieben Tagen der Woche geöffnet.

Dementsprechend euphorisch äußerte sich CEO Daniel Skorowski:

Unsere Vision ist es, eine Brücke zwischen der alten und der neuen Welt zu bauen. Wir glauben, dass alle Assets, ob Securities oder Real Estate tokenisiert werden. Diese Tokenisierung hat viele Vorteile. Aber der größte ist die Möglichkeit, Wohlstand für Menschen überall auf der Welt zu schaffen, ganz gleich ihrer ökonomischen Situation. […]

Der Launch des Security Token Tradings folge letztlich auf das neue Angebot, digitale Aktien sowie ETFs zu handeln, die jeweils von Assets in der „echten Welt“ gedeckt sind. Letztlich ist es das Ziel der Börse, eine Reihe von Security Token wie Unternehmensanteile, Fonds oder auch Real-Estate-Anteile sowie Kryptowährungen anzubieten.

Zusammenarbeit mit MPS Marketplace Securities

Dazu arbeitet das Unternehmen letztlich mit MPS Marketplace Securities LTD zusammen, die für das Listing der jeweiligen Token sorgen sollen. Ferner kümmert sich das Unternehmen um die Abwicklung der Trades zwischen Käufer und Verkäufer.

Um letzten Endes gelistet zu werden, müssen alle Token eine Reihe von Bedingungen erfüllen:

  • Sie müssen von einem gesonderten Investment-Komitee genehmigt werden.
  • DX.Exchange fordert die Erfüllung gewisser rechtlicher Rahmenbedingungen.
  • Bestehen des Backgound Checks
  • Die Börse überprüft das Blockchain-Protokoll der jeweiligen Token.
  • Die Art der Token-Verteilung muss bestimmte von der DX.Exchange gestellte Bedingungen erfüllen.

Ferner verspricht das Unternehmen, für alle gelisteten Token die nötigen Informationen über das Unternehmen sowie das White Paper bereitzustellen. Ebenso will DX.Exchange auf die jeweiligen ökonomischen Vorteile, aber auch auf Risiken hinweisen.

Um ihr Vorhaben zu finanzieren, wird die DX.Exchange den IGWT Token in einem privaten Token Sale anbieten. Anschließend sollen Anleger zehn Prozent der Gewinne bekommen.

Zur offiziellen Homepage geht es hier.

Bitcoin & Altcoins kaufen: Kryptowährungen kaufen, verkaufen oder traden – wir haben die besten Broker, Börsen und Zertifikate zusammengestellt: Bitcoin kaufen | Ether kaufen | Ripple kaufen | IOTA kaufen | Broker-Vergleich

https://www.btc-echo.de