Wir überprüfen Kryptowährungen und Krypto Produkte, damit Sie dies nicht müssen.

Wir möchten aufräumen mit Fear, Uncertainty and Doubt (FUD) und liefern euch passende Antworten, zum lässigen parieren aller haltlosen Vorwürfe gegen das Ökosystem. 1. Energieverbrauch Bitcoin ist schlecht, weil der Stromverbrauch zu hoch ist. Das BTC-Netzwerk verbraucht in der Tat recht viel Strom. Der jährliche Verbrauch bewegt sich in Sphären ganzer Nationalstaaten. So verbraucht die Kryptowährung […]

Weiterlesen

Lässt man seinen Blick über den Kursverlauf von Bitcoin schweifen, sind zwei Interpretationen vorherrschend: Den Dip kaufen, bevor es wieder bergauf geht und/oder Gewinne abschöpfen, solange es noch bergab geht. Bärenmarkt hin oder her: Das öffentliche Interesse an Bitcoin steigt indes weiter an. So liegen die Suchanfragen in Deutschland laut Google Trends aktuell bei einem […]

Weiterlesen

Was taugt Bitcoin – und der stark korrelierte Krypto-Markt – als unkorreliertes Asset? Sind die klassischen Märkte weiterhin vom Krypto-Markt entkoppelt? Und wie stark ist die Volatilität Bitcoins? Die Größen-Korrelation und Volatilität sind für institutionelle Investoren interessant: Eine niedrige Korrelation mit traditionellen Märkten wie dem S&P500, dem DAX oder dem Dow Jones würde bestätigen, dass […]

Weiterlesen

Bitcoin ist viel zu volatil. Die Schwankungen machen Bitcoin als Währung vollkommen unbrauchbar. Bestenfalls der tot-inflationierte venezolanische Bolivar weist eine höhere Schwankungsbreite gegenüber dem US-Dollar auf als Bitcoin. So oder so ähnlich schallt es aus den vermeintlichen Expertenstuben oder Stammtischen. Populäre Allgemeinplätze, die, wenn man auf die Zahlen blickt, falsch sind. Warum Bitcoin mehr denn […]

Weiterlesen

Inmitten der Berichte über eine Professionalisierung der Branche, sieht Cumberland-Cheftrader Bobby Cho in der sinkenden Kursvolatilität Chancen für den Einstieg institutioneller Anleger. In einem Interview mit Bloomberg zeichnet Cho das Bild einer immer stärker wachsenden Professionalisierung der Branche. So avancieren börsennotierte Unternehmen mittlerweile zu den wichtigsten Interessenten von Krypto-Assets ab einem Volumen von 100.000 US-Dollar. […]

Weiterlesen

Eines der beliebtesten Argumente, das Gegner des Bitcoin und anderer Kryptowährungen hervorbringen, ist das der zu hohen Volatilität. So seien die teilweise extremen Kursschwankungen am Kryptomarkt eine große Hürde für die Massenadaption von Kryptowährungen als Zahlungsmittel. Doch sind Kryptowährungen wirklich so viel volatiler als manche Fiatwährungen, die ganz selbstverständlich als Zahlungsmittel eingesetzt werden? Die Volatilität […]

Weiterlesen

Kann Bitcoin dem US-Dollar Konkurrenz als Währung machen? Die schweizerische Großbank UBS hält das für möglich, wenn sich der BTC-Kurs entsprechend entwickeln sollte. Bislang sei der Kurs des Bitcoin jedoch noch zu wankelmütig. 216.000 US-Dollar: Das ist die Region, in der sich der Bitcoin bewegen muss, um in der Liga des US-Dollars mitspielen zu können. […]

Weiterlesen
News Kategorien

Alle Rechte bei © Kryptowaehrungen24.net